Bravo Reisen: Italienische Reisen und viel mehr Deinen nächsten Familienurlaub in Italien

1 - Was fragen wir Sie?

Ein paar einfache Informationen über Sie.

2 - Was bieten wir Ihnen?

Vorab geprüfte Reiseziele und Unterkünfte von hohem Niveau.

3 - Welche Vorteile erwarten Sie?

Wir hören auf Sie! Sie erhalten von uns nur Vorschläge, die sich für Sie eignen!
Wir belohnen Sie! Sie haben Zugang zu Sonderangeboten, die den Mitgliedern vorbehalten sind.

4 - Was unterscheidet uns?

Im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit stehen der Gast, das Reiseziel und der Anbieter! Wir helfen Ihnen, das für Sie am besten geeignete Angebot zu finden, und dann zahlen Sie direkt und ohne Mittlergebühren im Hotel.

RUND UM DIE ROMAGNA, AUSFLÜGE, GASTRONOMIE UND WOHLBEFINDEN

Sie sich ein paar erholsame Tage zu gönnen, ist der Traum vieler Menschen. Wir kennen die Schönheit der Adriaküste bereits sehr gut, aber seit Langem wollten mein Partner und ich auch das Hinterland der Romagna entdecken und dort erholsame Tage inmitten der Natur verbringen. Normalerweise gehen wir nach RIVABELLA, eine kleine Stadt am Meer, IDEAL FÜR DIE FAMILIE und nur einen kurzen spaziergang von RIMINI und seinem wunderbaren Riesenrad. RIVABELLA IST EIN ECHTES ELIXIER FÜR DEN GEIST UND DAS HERZ! Hier können wir immer RUHE UND GUTES ESSEN finden.

WIR LIEBEN DIE ITALIENISCHE KULTUR. Dieses Mal jedoch, entschieden wir uns, nicht nur die Meeresgebiete, sondern auch die verborgensten Orten, voller Charme und Schönheit zu besuchen. So dank ein paar Freunden leidenschaftlich über ITALIEN UND DIE ÖNOGASTRONOMISCHEN FERIEN, hatten wir eine Menge Ratschläge und waren in der Lage, die beste Route zu wählen. Wir organisierten uns auf dieses Abenteuer im Frühjahr zu erleben, die beste Zeit, um die NATUR DER ROMAGNA ZU GENIESSEN. Unser Referenzpunkt: das schöne BORGO SAN GIULIANO neben Rimini, für die ersten paar Tage, um weiter nördlich zu bewegen, um neue faszinierende Orte zu besuchen. Man beginn damit:Rimini und die ganze Region ist voll von wunderbaren mittelalterlichen Burgen und Dörfer im Grün, in der Ruhe und in schönen Landschaften eingebettet. Auf Anraten von unseren Freunden, haben wir auch Romagna Visit Card gekauft, eine Karte nur für die Touristen, die freier Eintritt auf fast 50 SEHENSWÜRDIGKEITEN in der Umgebung und Eingang mit Rabatt zu vielen Denkmälern und zu den wichtigsten Orten von historischen und kulturellem Interesse ermöglicht. Dies alles nur für 12 € und dauert ein Jahr. Für uns war es ein wirklich günstigen Preis!

Die wunderbare Orte, die wir besucht haben:

Borgo San Giuliano

FERNAB VOM LÄRM VON RIMINI, Wenige Schritte von der Ponte Tiberio und näher an das Zentrum der Stadt, befindet man in einer anderen Welt. Mit dem Rat unserer Freunde fanden wir, hier, einen geheimen Ort, etwas Fantastisches: Borgo San Giuliano, ein kleines Stück des italienischen Himmels in der Ruhe und Schönheit getaucht. Wirklich eine charmante Landschaft mit seinen kleinen Häusern mit bunten Fresken an den Wänden zu Fellini und seinen unsterblichen Filmen gewidmet. BORGO SAN GIULIANO IST WIRKLICH DIE PERFEKTE SYNTHESE AUS DOLCE VITA: seine grüne Rasenflächen, seine Bäume mit einer dichten Belaubung, seine engen und wenig befahrenen Gassen und einen guten Wein. Borgo San Giuliano hat eine besondere Atmosphäre, man sagt, zeitlose und aufregende mit seinen kleinen Restaurants, historischen Schilder und seinem ruhigen Leben. Ich fand Borgo San Giuliano schöner als Burano (in der Nähe von Venedig). Wir werbrachten 2 Tage in einem kleinen Familienhotel mit wundervollen Gerichten der Küche dieser fruchtbaren Region. Wenn es nicht bereits getan haben, ist Borgo San Giuliano an Sie unbedingt entdecken! Es ist ein Teil von Rimini ideal für einen romantischen Kurzurlaub und FÜR DIEJENIGEN, DIE DIE LANGSAMEN UND SÜSSEN RHYTHMEN VON EINER GEHEIMNISVOLLEN UND FAST UNBEKANNTE JUWEL GENIESSEN MÖCHTEN!

Montegridolfo

Ein Dorf, umgeben von hohen Mauern mit geschütztem Zugriff durch einen Turm mit einem mittelalterlichen Stadttor. ES WAR WIE EIN MÄRCHEN FÜR UNS. Von großer Schönheit: das Rathaus. Es ist in einem schönen Malatestiano-Schloss untergebracht! Leider konnten wir das Rathaus ohne Erlaubnis nicht besuchen. Also, mein Partner ist direkt zum "Museo della Linea dei Goti" gegangen. Das Museum befindet sich außerhalb der Mauern des Dorfes entfernt, in einem Gebäude, das die Struktur der Bunker erinnert. WIRKLICH FASZINIEREND. Im Museum gibt es Objekte, Dokumente, Zeitungen, Plakate der nationalsozialistischen und faschistischen Propaganda, im Gegensatz zu jener der Alliierten. Nicht zuletzt, gibt es auch ein reiches fotografischen und audiovisuellen Repertoire. Ein Paradies für meinen Partner, leidenschaftlich über Geschichte und Krieg! Es war wirklich interessant.

Montefiore Conca

Vor etwas mehr als einer halben Stunde mit dem Auto kommt man sich in diesem kleinen schönen Dorf, das auch IN DER LISTE DER SCHÖNSTEN DÖRFERN DES ITALIENS oder "Borghi più belli d'Italia" ist. Diese faszinierende Zone, und auch die schöne und wunderbare BURG VON MONTEFIORE, ist historisch auf die Malatesta verbunden, mächtigen Familie, die die Romagna von 1295 bis 1528 dominiert. Wir besuchten das Schloss, perfekt in seiner früheren Schönheit bewahrt. Dann ROMANTISCHE SPAZIERGANG IN DEN STRASSEN DES DORFES, wo wir gelernt haben, dass die berühmteste Attraktion ist nicht nur das Schloss, sondern auch ein Heiligtum der Jungfrau Maria, mit eine speziellen Malerei: Maria lactans, Bildmotiv der stillenden Maria. Es gibt immer etwas versteckt in diesen magischen Orten ... sehr suggestiv! Wir entschieden uns für ein Mittagessen in einem typischen Restaurant zu haben, um die GESCHMÄCKE UND DIE AROMEN DER ITALIENISCHEN KÜCHE zu genießen, oder vielleicht sollte ich die Küche der Romagna sagen, besonders gut und lecker! Wirklich ein wunderbares Mittagessen in einer zeitlosen Schönheit.

San Leo, Verucchio und Poggio Torriana

SAN LEO IST WIRKLICH EIN SCHÖNES MITTELALTERLICHES DORF mit Blick auf die Küste in all seiner Schönheit. Hier finden Sie eine atemberaubende Atmosphäre in den Frühlingstagen, ein Trost für die Seele und das Herz. Nach einem Spaziergang im historischen Zentrum, besuchten wir die Kathedrale im romanisch-lombardischen Stil, zwischen dem zwölften und dreizehnten Jahrhundert gebaut und die “Pieve” (Kirche) des neunten Jahrhunderts, die älteste Kirche in der Montefeltro. Wir besuchten auch die Festung und Gefängnis von Graf di Cagliostro, sehr exzentrischer Charakter, der in der Aufklärung lebte: Alchemist, Freimaurer und Magier als Ketzer und zu lebenslanger Haft verurteilt.

SPÄTER VERUCCHIO: anderes wunderbares mittelalterliches Dorf mit einem schönen Spaziergang zwischen seinen engen und alten Straßen. Hier hatten wir die Gelegenheit, um ein wenig zu erholen und die Valmarecchia Tal und DIE MAJESTÄTISCHE ADRIAKÜSTE VON RIMINI zu bewundern

Wir waren ein bisschen müde, aber wir haben auch das CHARMANTE DORF VON POGGIO TORRIANA besucht: nur 15 Autominuten, sofort haben wir das Museum "Mulino Sapignoli” besucht. Diese Museum erzählt die Arbeit und den Einfallsreichtum der Mühlensysteme im Marecchia-Tal. Mit den Augen voller Schönheit kehrten wir zurück, um unsere letzte Nacht in Rimini zu verbringen.

San Benedetto in Alpe und die Stürze von “Acquacheta”

HINTERLAND VON FORLI', eine andere Provinz der Romagna, weiter nördlich von Rimini, zu entdecken. Der Tag war ziemlich sonnig, also haben wir einen schönen Naturpark besuchen: Il Parco delle Foreste Casentinesi um TREKKING IN DER NATUR MIT FRISCHER LUFT ZU MACHEN. Unser Besuch begann von Portico und genau “Monte Busca”, wo der kleinste Vulkan des Italiens gibt es. Eine wirkliche interessante Überraschung, das Feuer, das ständig brennt, ist einfach eine Emanation von gasförmigen Kohlenwasserstoffen. Wirklich spannend und faszinierend aber es ist auch seltsam Rauch in den Himmel zu sehen! Natürlich die Aussicht ist hier wunderbar ...
Ausgestattet mit Wanderschuhen, gingen wir zu den Wasserfällen von Acquacheta: EINE KASKADE VON 70 METERN hoch, eine atemberaubende Sicht. Wir kommen hier nach etwa eineinhalb Stunden zu Fuß von S. Benedetto in Alpe.  Wir hatten auch das Mittagessen in der Natur gemacht und nach einer Pause, gingen ein wenig erschöpft, nach Folì mit dem Auto. Der Tag verging schnell, aber es hat sich gelohnt: EIN UNVERGESSLICHER TAG ZWISCHEN DEN BÄUMEN, DEN BLUMEN UND DEM DUFT DES FRÜHLINGS! 

Brisighella

Am nächsten Tag: BRISIGHELLA, EINE KLEINE WIRKLICH SCHÖNE STADT, wo wir die berühmte mittelalterliche Festung oder Rocca, den Uhrturm und die Wallfahrtskirche Monticino, zwischen dem Ende des achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert, besuchten. Wahrlich eine Stadt voller Schönheit! La Rocca scheint die Burg von dem berühmten Roman "Der Name der Rose". Wir waren die einzigen Gäste in der Mitte dieser alten Steinmauern... Wir kletterten auch die imposante Turm, die drei Etagen beherbergt, durch die schmale Wendeltreppe, wir kamen an den Wänden, wo man eine ZEITLOSE UND SCHÖNE LANDSCHAFT genießen kann. Nach dem Besuch der Rocca: den Uhrturm, der, in der Tat, einen pseudo-gotischen Wiederaufbau ist. Von dort, kann man umfangreiche Olivenhaine typisch für die Region bewundern. Natürlich kauften wir ein Paar Flaschen dieses Aromaöls ...

Später besuchten wir auch das Museum von Giuseppe Ugonia (kostenlos mit der Romagna Visit Card), und dann gingen wir nach Riolo Terme für einen Besuch in seiner Festung. Auch hier gibt Atmosphären und Düfte der Vergangenheit. Später Pause an der Torrino Wine Bar: PIADINA, BEGLEITET VON EINEM GLAS SANGIOVESE. Was für ein schöner Tag voller Emotionen und Schönheit!

Faenza

Später, am Nachmittag, haben wir beschlossen, eine letzte Reise zu machen, um FAENZA, DIE STADT VON PORZELLAN, Steingut und Milzetti Palast (von unseren Freunden als Plakat des neoklassischen Alters beraten) zu entdecken. Prunk, Gold und Eleganz: persönlich, war ich von dem Bad und der Küche im Untergeschoss überrascht, vollständig und reich verziert. Der Audio-führer, der frei ist, hat uns erklärt wie die Küchen zu der Zeit, waren im Kellergeschoss, um physisch die Hausangestellte von den Edelfrauen, die in den oberen Etagen wohnten, zu trennen. Wirklich Interessant!

Am nächsten Tag verlassen wir die Stadt um zu nach Hause zurückkehren... Ah die Romagna: jenseits des Meeres, hat in seinem Hinterland, EIN WUNDERBARES HERZ REICH AN GESCHICHTE UND KOSTBARKEITEN! Gewiß, sind die Urlaub am Meer wunderbar, Viserbella, zum Beispiel, ist ein in wirklich schöner Platz reich an einer verborgenen Schönheit. Aber, dank diesen Tagen, haben wir festgestellt, dass es EINE GANZ ANDERE WELT ES GIBT, WENN MAN DIE KÜSTE VERLÄSST. Eine Welt, die wir nie gedacht haben: DAS ITALIEN ENTHÄLT, IN ALLEN STRASSEN UND MONUMENTE, SCHÖNHEIT, KUNST UND AROMONIE. Es wird sicherlich andere Möglichkeiten, um andere Orte des magischen Landes der Romagna und des Italiens zu besuchen. Wir werden sehr bald wieder schöne Momente zwischen Kunst und Natur verbringen:-)

Und Sie? Haben Sie das Hinterland der Romagna  besucht? Kommentieren Sie und lassen uns wissen!

Entdecken Sie die Orte in der Umgebung:
Italienische Reisen